Alle Bilder zeigenSlideshow zeigen
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01
01

HANS DAMPF

Corporate Design | Bachelor-Thesis

Im Rahmen der Bachelor-Thesis entstand ein umfassendes Corporate Design für den Elektro-Künstler Hans Dampf.

Die Grundidee des Designs beruht auf dem Wechselspiel zwischen analog und digital. Der Sound von Hans Dampf basiert auf instrumental eingespielten Samples, die schon durch den bewusst fehlerhaften Aufnahmeprozess ein markant knarziges Klangbild erhalten. Diese Vorgehensweise spiegelt sich auch im Keyvisual wider.

Durch den wiederholten Einsatz von verschiedenen Ein- und Ausgabegeräten, wie Scanner, Laserdrucker, Kamera, etc. ergibt sich eine von Bildfehlern geprägte Gestaltung, die alle auftretenden Mängel der Digitalisierung bzw. Analogisierung vereint (Schärfe/Unschärfe, Körnung, Rauschen, Kratzer, Rasterung, Farbverschiebungen, etc.)

Das Logo-Type visualisiert die drückende Rhythmik des Hans Dampf-Sounds. Durch die kursiven Letter und den ausgeprägten Wechselstrich wirkt der Schriftzug dynamisch und zielgerichtet. Die Anstriche weisen auf den Pinsel als Schreibwerkzeug hin und unterstützen den rohen, unmittelbaren Charakter. Invertiert und in die Kreisform eingefasst ergibt sich ein geschlossenes Signet, das universell auf verschiedensten Hintergründen einsetzbar ist.

Das Keyvisual ist geprägt vom ausdrucksstarken Wellensittich-Motiv. Der Wellensittich ist der gemeine, deutsche Stubenvogel des angestaubten Spießertums. Als 08/15-Horst gilt Hansi anders als seine Artgenossen wie z.B. der Rabe oder der Adler, weder als Unheilsbringer, noch verkörpert er Ruhm und Ehre.

Profillos, alltäglich, belanglos. Ein Kenner allen Handwerks – aber ein Meister von keinem. Unscheinbar sitzt er in seinem Käfig und schaukelt. Seine einzige Zuflucht: Hans Dampf Shows...

In verschiedenen Anwendungen zeigt sich die Kompatibilität und Flexibilität der Gestaltung. So entstanden neben der Website, Tickets, Plakate, Shirts und Postkarten. >>> Website inoffiziell

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf dem Packaging. Neben dem CD-Case entstand eine Deluxe-Box, welche Album, Shirt und Tickets beinhaltet. Die Packung bietet hierbei eine Lösung mit zwei Ebenen, welche die Elemente Shirt und Tickets vom Album trennen. Dies wird durch einen ausklappbaren doppelten Boden ermöglicht, der in der Stanze integriert ist. Im Tiegeldruck wurden die Packungen mit Heissfolienprägung veredelt.

Mit freundlicher Unterstützung von >>> duktor.de

Hans Dampf auf >>> Design Made in Germany